Luca Groß ist Deutscher Meister

Am 27.-28. Juni fand in Erfurt die Deutsche Meisterschaft der Jugend und Junioren in Erfurt statt! Unter den über 850 Sportlern aus 16 Bundesländern, waren auch die vier Borkener Tarndip Shergill, Lea Marzinzik, Julian Vering und Luca Groß angereist, um sich mit der deutschen Karate Elite zu messen.

 

Den Anfang machte am Samstag die amtierende Landesmeisterin Lea Marzinzik in der Disziplin Kumite Junioren +59 kg. Lea, die als riesiges Talent in ihrer Gewichtsklasse gilt, traf in der ersten Runde auf eine Gegnerin aus Hamburg die sie knapp mit 5:4 besiegte. In der 2. Runde traf sie dann auf eine Starterin aus Baden Württemberg. Hier gelang Lea eine frühe Führung und konnte sie zum 2:0 bis zur 15 Sek vor Ende der Kampfzeit ausbauen. Doch dann machte sich die Unerfahrenheit von Lea bemerkbar und die Gegnerin konnte kurz vor Ablauf der Kampfzeit ausgleichen. Somit kam es zum Kampfrichterentscheid, wobei es für alle sehr überraschend zum Sieg der Baden Württembergerin, da die aktivere Kämpferin eindeutig die Borkenerin war. Leider schied Leas Gegnerin eine Runde später aus, sodass eine Teilnahme an der Trostrunde nicht mehr möglich war.

 

Als nächstes war die Kampfgemeinschaft (KG) Rhein Westfalen mit Luca Groß und Julian Vering aus Borken, Max Bauer und Arnold Boll aus Köln an der Reihe. Julian konnte verletzungsbedingt nur als Reservist an den Start, wurde aber mehr als würdig von Luca Groß vertreten.

Luca und seine Teamkameraden gewannen in der ersten Runde gegen KG Erfurt/Thüringen vorzeitig, in der zweiten Runde gegen die KG Leine/NS ebenfalls vorzeitig! Im Halbfinale trafen unsere Jungs dann auf einen der Titel-Favoriten aus Bergisch Gladbach, doch auch hier war für die Gegner nach dem 2. Kampf Schluss, Luca Groß und seine Teamkameraden standen im Finale. Der Finalgegner war die Kampfgemeinschaft USC Duisburg dessen Heimtrainer der Bundestrainer Thomas Nitschmann ist. Alle Duisburger Kämpfer sind seit Jahren Mitglieder der Nationalmannschaft, und galten auch als haushoher Favorit! Hier musste sich Coach Maik Vering sich die passende Strategie zu Recht legen. Die eigenen Kämpfer auf die jeweiligen Gegner taktisch einzustellen, war das Eine, die Aufstellung wer z.B. 1. Kämpfer, 2. und 3. Kämpfer eine ganz andere. Der Borkener Trainer überließ Luca Groß den ersten Kampf, dessen Gegner mal wieder Marian Dreier war. Durch Lucas Entschlossenheit und das Folgen der taktischen Vorgaben, gelang ihm ein sensationeller Sieg von 5:1. Als nächster Kämpfer ging Max Bauer gegen Nils Tönnis an den Start. Doch leider verlor er knapp und so wurde es nochmal spannend, sodass Arnold Boll den Entscheidungskampf hatte. Hier hätte ein Unentschieden gereicht, doch der Duisburger Dany Nkelani hatte eine starke Vorrunde gekämpft. Die Vorgabe des Trainers war Sieg, was Boll dann auch umsetzte. Somit darf sich Luca Groß, Julian Vering und Kameraden Deutscher Meister nennen.

 

Als letzte Starterin aus Borkener Sicht, ging am Sonntag Tarndip Shergill in der Disziplin Kumite Jugend +54kg an den Start. Tarndip hatte sich durch den 3. Platz auf der Landesmeisterschaft für dieses Saisonhighlight zum ersten Mal qualifiziert. Leider spielten die Nerven nicht mit und konnte ihre Leistung nicht abrufen. Sie verlor ihren ersten Kampf und schied vorzeitig aus.

 

Die Karate-Abteilung gratuliert allen Vieren, denn allein an einer Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft ist schon was Besonderes. Von den Borkener Kämpferinnen, vor allem von Lea Marzinzik ist in Zukunft noch einiges zu erwarten, da sind sich die Trainer und Vereinskameraden sicher.

 

Wir sind sehr stolz auf Euch!!!

Nachwuchsturnier in Kempen 2015

Ihre ersten Turniererfahrungen konnten unsere Karate Kinder gestern beim Nachwuchsturnier in Kempen machen. Die jüngste Starterin war gerade erst 4 Jahre jung. Trotz aller Aufregung und Nervosität überzeugten alle Borkener Karate-Kids mit viel Mut und Kampfeswillen. Dieses Nachwuchsturnier diente als Einstieg in der zukünftigen Wettkampfkarriere der Borkener Kämpfer. Neben einmal Gold und drei Bronze, hatten wir einige undankbare 4. Plätze, was aber für die Zukunft hoffen lässt. Folgende Platzierungen im Einzelnen:

1. Platz Kumite Jungen bis 10 Jahre Martin Jandief

3. Platz Kumite Jungen bis 8 Jahre Oliver Ebbing

3. Platz Kata bis 12 Jahre Timo Marzinzik

3. Platz Kumite bis 12 Jahre Timo Marzinzik

4. Platz Kumite Mädchen bis 9 Jahre Thalia Schröder

4. Platz Kumite Jungen bis 10 Jahre Glenn Poleschner

4. Platz Kumite Jungen bis 12 Jahre Michael Heuking

Weitere Teilnehmer waren:

Katrin und Kevin Schnaak, Tobias Kringler, Nikita Svibonic, Artur Altmayer, Manjot Kahlon und Malin Gesing

Krokoyama Cup 2015

Mehr als 700 Starter aus 157 Vereinen und 11 Nationen kamen zum internationalen Krokoyama-Cup 2015 nach Koblenz. Seit Jahren gehört dieses Turnier zum festen Bestandteil der Borkener Karate-Wettkämpfer.

 

Den Anfang machte Tarndip Shergill in der Klasse Jugend +54kg, die in der erst Runde auf eine hart kämpfende Niederländerin traf. Der Kampf war lange Zeit ausgeglichen doch zum Ende hin konnte Tarndip mit 4:3 in Führung gehen. In der 2. Runde traf sie dann auf eine technisch starke Schweizerin. Hier ging Tarndip zwar in Führung, konnte aber zum Schluss den Vorsprung nicht halten und verlor mit 2:3 knapp. Leider verlor ihre Gegnerin eine Runde später und somit war dann auch für Tarndip Schluss.

 

In der gleichen Gruppe startete auch Lea Marzinzik. Für Lea war es das erst 2.Turnier. Sie musste direkt in der ersten Runde gegen eine Belgische Nationalathletin ran. Lea konnte anfangs noch mithalten, musste später allerdings einige Punkte durch Unerfahrenheit abgeben und verlor mit 4:0. Ihre Gegnerin schied leider im Poolfinale aus und somit war das Turnier für Lea ebenfalls früh beendet. Wettkampftrainer Maik Vering ist trotzdem zufrieden mit den gezeigten Leistungen der Beiden. Zeigt doch die Leistungskurve der beiden Anfängerinnen stetig nach oben.

 

Als nächstes ging der Borkener Luca Groß in der Klasse Junioren -68kg an den Start. Hier kam es wieder in der ersten Runde zu der Begegnung mit dem Bundeskaderathleten Marian Dreier. Bei dieser Begegnung mussten beide ordentlich einstecken, doch setzte sich hier die Erfahrenheit des Kaderathleten durch, sodass Luca mit 1:3 verlor. Da Marian Dreier sich bis ins Finale kämpfte, durfte Luca nochmal in der Trostrunde auf den 3. Platz hoffen. Hier kämfte er sich mit 3:2 gegen Jesse Rikken/NL  und ein 5:2 gegen Eric Klimov bis ins kleine Finale durch. Allerdings konnte Luca sich genau wie beim Westerwald Cup nicht durchsetzten, verlor mit 1:3 und belegte den undankbaren 4. Platz! Hier wäre mehr drin gewesen.

 

Als letzter Starter ging Julian Vering in der der Klasse U21 -67kg an den Start. Julian tat sich in allen Kämpfen schwer, kämpfte sich aber bis ins Halbfinale durch, verlor aber klar mit 0:3 gegen Schewtschenko. In der Trostrunde klappte es besser, er gewann mit 3:0 und sicherte sich den 3. Platz!  

Dojo bzw. Info

Sporthallen des Remigianum 46325 Borken

Josefstr. 6

Tel. 02861-924027

Email: info@karate-borken.de

 

Aktuelles

Letzte Aktualisierung der Homepage: 18.11.2019

Termine:

 

Gürtelprüfung

 08. Dezember

 

 

Mitglied im:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© JC-Borken e.V.